Was macht das Eis ... und wovon träumen wir?


Achtung!     Wichtiger Hinweis!

Alle Hinweise auf belaufbare Eisflächen sowie Tourenvorschläge erfolgen ohne Garantie für die derzeitige Belaufbarkeit bzw. die Tragfähigkeit des Eises. Der Bremer Eisverein e.V. übernimmt keine Gewähr für die Sicherheit der Schlittschuhläufer – weder auf dem Eisfeld entlang der Semkenfahrt, noch auf irgend einer anderen Eisfläche!


30.09.2018 - Obwohl uns noch ein goldener Oktober zusteht, schon mal ans Eis denken.
2012_1009_Paradice_icon.jpg Nach einem Sommer, der seinen Namen auch verdient hat, können wir schon einmal überlegen, wo wir unsere Schlittschuhe verstaut haben, sie suchen und ggf. auch mal nachschleifen, denn in der Halle ist das Eis glatt und hart.
Am Sonnabend, dem 3. November, geht's wieder los im PARADICE.
Die Eislaufzeiten haben sich nicht gändert. (s.u. auf dieser Seite). Also dann bis zum Sa. um 8:30h in Halle 1
Dort testen wir dann unsere noch vorhandenen Eislaufqualitäten und frischen sie auf, damit wir dann spätestens im März, wie im letzten Winter, fit fürs Natureis sind.
Achtung! Die Waller Heerstr. ist ab dem 15. Okt. zum Teil gesperrt. Hier ein Bericht aus dem Weserkurier darüber.

27.03.2018 - Ostern vor der Tür - Winter und Eis ade!
2018-03-27_SielingSee-icon.jpg

So wie die Zeit nicht aufzuhalten ist, ist das auch mit dem Winter. Das macht uns auch nicht traurig, hat er doch zu guter Letzt, für uns noch einmal den Eis-Weihnachtsmann gespielt und uns wunderbare März-Eistage beschert.
Brigitte und Wolfram sind ihm noch hinterher gelaufen und haben flüchtige, verlorene Winterreste eingesammelt.
Brigitte am Sieling See und Wolfram vor der Eishalle in Bremen. Nun aber ab damit ins Fundbüro!


15.03.2018 - Ist WhatsApp ein Samenräuber? - Aufklärung tut Not !
2018-03-15_Bienen-icon.jpg Der 4-Tage-Blitz-Eis-Überfall Anfang März hat mich unvermittelt in die WhatsApp-Welt katapultiert. Meine Erfahrungen damit sind zwiespältig. Einerseits ein äußerst flinkes und nützliches Werkzeug, andererseits aber ein undurchsichtiger Bilderstürmer.
Dieses doppelgesichtige Erscheinungsbild hat mich auch sozial unter Druck gesetzt und mich deshalb veranlasst
in dieser Abhandlung meine Erfahrungen mit euch zu teilen.
Es sind leider 3 Seiten geworden. Harter Tobak im WhatsApp-Zeitalter. Ich hoffe aber, das die eislose Zeit lang genug ist und es Mußestunden gibt, um alles zu lesen und Nutzen daraus zu ziehen. Auch schon in der wärmeren Jahreszeit, zumindest für den eifrigen Touren-Geher und -Chronisten.
Fazit: WhatsApp ist kein Samenräuber!. Alles geschieht einvernehmlich. Bloß kein Whatsapper hat das Kleingedruckte gelesen!
Nun folgen noch die 3, in meinem Text verwendeten Links: Tour-Track - Tour-Galerie - Die unsichtbaren Metadaten

08.03.2018 - Am 21.3. endet die Hallensaison. - Anschließend: Isotonischer Umtrunk.
2014_0613_Biere_icon.jpg ... vorzugsweise mit akolholfreiem Weizenbier (Sportler-Weizen). Wem das zu gesund ist, weicht auf ein Getränk seiner Wahl aus.- Wie schon zur Tradition geworden, beenden wir die Saison am Mittwoch nach der Laufzeit, im Steakhaus Melissa am Osterfeuerberger Ring 7, hinter der Bahnunterführung. Auch "reine Eisfeldläufer" sind herzlich eingeladen. Einfach ab 20:15h, nach der Laufzeit, dort mal vorbei schauen.
Wem es schwer fällt, schon am Mittwoch die Schlittschuhe an den Nagel zu hängen, kann auch noch am Sa. 24.3. die wirklich allerletzten Runden drehen.

06.03.2018 - Wer war wo? Ausgeschwärmt zum Abenteuer oder einfach zum Genuss auf Kufen.
2018_0302_Greetsiel-icon.jpg Wer in den ersten Märztagen irgendwo im Norden auf dem Eis war, hat nun die Möglichkeit es hier zu veröffentlichen.
Dafür brauchen wir 3,6 oder max. 9 Bilder mit Datum, Ortsangabe, den beteiligten Personen (Vornamen), wenn sie zustimmen und ggf. eine Situationsbeschreibung. Jede Bilderserie bekommt dann eine eigene Bildseite.
Wer etwas Passendes hat, schickt es an: eisfeldbilder@gmail.com
Therapieresistente Mehrfachtäter schicken mehrere EisInfo-Pakete.
Eine Reihe schöner und schönster Touren wurden auch schon im www.Eislauf.net veröffentlicht. Unter "Tourenberichten" muss man dort im Mittelteil den Verein "Bremen" anwählen.

06.03.2018 - Der Tourensammler für Bremen umzu und die Randgebiete.
2018_0302_Greetsiel-icon.jpg 27.02.2018 - Begutachtung der unteren Ollen vom Ufer aus. Viel durchnässtes Ufereis
01.03.2018 - Der Spion, der aus der Kälte kam - Max will es wissen. Wo hält das das Eis? Wo kann man paddeln?
01.03.2018 - Die Hörspe lebt auch noch oder vielleicht besser, sie vegetiert. Das kommt von der natürlichen Vegetation.
01.03.2018 - Der scharfe Ostwind pfeift seine eintönige Wintermelodie über das Eis der untere Ollen
02.03.2018 - Mit Rückenwind Stärke 4 bis 5 durch Ostfriesland. Max im Flugmodus. Ein berauschendes Vergnügen
02.03.2018 - Das Laufrevier auf der Ollen wird langsam erweitert - Die Brücke B74 wird erreicht
03.03.2018 - Karsten rührte die Werbetrommel für einen Vormittag voller Eisgenuss auf der Ollen bis Schweineweide
03.03.2018 - Holger und Wolfram gleiten und klünen mit den ostfriesischen Natureisläufern von Timmel bis zum Gr. Meer
03.03.2018 - Wenn Dreisielen das Eis feiert, kommt auch Sylvia, die Fee vom Weissensee
03.03.2018 - Die "heilige" Hamme muss auch endlich mal getestet werden - Wenn nicht heute, wann dann?
03.03.2018 - Erlebnishungrig. Bevor es dunkel wird, noch mal eben zur Schweineweide starten.
04.03.2018 - Ein Ritter ohne Furcht und Tadel, reitet auf der spiegelglatten Hamme zur Beek-Mündung
04.03.2018 - Die Umschulung auf Langlaufschlittschuhe ist bewilligt - Andreas G. wird den Kurs leiten
04.03.2018 - Eislaufen, wo Reineke Fuchs selbst, das Eis geprüft hat. Eisperlen an einer Schnur.
04.03.2018
- Kehr-"Eis" mit internationalem Aufgebot: Frankreich - Österreich - Bremen - Oldenburg - alte Schweden

05.03.2018 - Noch im Banne des Märzeis-Wunders ...
2018-03-02_Matzners-icon.jpg ... habe ich, angelehnt an Stefan George, meinen Gefühlen nachgespürt.

05.03.2018 - Eis ist aus. - Nur noch Flühligslolle im Angebot.
2017_0119_EisfeldZu_icon.jpg Nun ist das Tor des Eisfeldes wieder geschlossen. - War doch noch einmal schön, wenn auch teilweise etwas gruselig.
Bei den diesjährigen Wetterkapriolen könnten wir es auch zu den Eisheiligen im Mai nicht wieder öffenen, da bis dahin, das mühsam aufgepumpte Wasser wieder vesickert ist.
Alle Frühlingsgerichte, auch die beliebten Lollen, können nun per Rad in beliebigen Lokalen, z.B. auch entlang des Wümmedeiches, bestellt werden.

03.03.2018 - Eine gewagte und mutige Entscheidung ermöglichte das Eisvergnügen
2018-03-03_Eisfeld-icon.jpg

Trotz vereinsinterner Bedenken, war es eine richtige Entscheidung das Tor des Eisfeldes zu öffen. Allein heute strömten ungefähr 3000 eisbegeistere Bremer zum Eisfeld an der Semkenfahrt, um die letzte Gelegenheit für heimischen Wintersport zu nutzen. Freundlicher Weise regelte die Polizei diesen Massenanstrom. Besten Dank dafür!
Da sich der Lenz keinen Lenz macht und voranschreitet, schreitet auch der Verfall des Eises voran. Es gibt immer mehr offene Stellen, die auch nicht mehr markiert werden können, ohne dabei selbst nass zu werden. Diese Bilder zeigen das muntere Treiben auf dem übersonnten Eisfeld.


01.03.2018 - Doch noch das Tor öffnen. Aber immer mit Vorsicht zu genießen.
2012_0201_DasEisfeld_icon.jpg

Mit den größten Bedenken hat sich der Eisverein entschlossen ab morgen, für zwei, drei Tage das Tor vom Eisfeld doch noch zu öffnen. Die Bedenken rühren von den besonderen Eisverhältnissen in diesem Jahr her. Dickes, tragfähiges Eis wechselt mit brüchigem Frühjahrs-. und Randeis ab. Dann gibt's auf einmal Löcher und auch größere Wasserflächen.
Bei allem Spaß sollte man genau hinschauen, wo man die Kufen hinlenkt. Wer Doppelzeug mitnimmt ist gut beraten und kann nach dem Baden weiter laufen. In diesem Artikel im Weser-Kurier von 1. März lässt sich alles noch einmal nachlesen. - - - Alle Eisläufer benutzen das Eisfeld/die Semkenfahrt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko !!!


28.02.2018 - Eis suchen und finden. 4 + 2 Bremer auf dem Großen Meer bei Emden
2018-02-28_GrMeer-icon.jpg

Durch mangelndes Eis in Bremen in den Entzug geraten, musste Abhilfe her. Die Droge Eis fand sich am Großen Meer in Ostfriesland. Tolles Eis, aber auch ein doller Ostwind, der die gefühlte Temperatur von -7 auf -12°C verringerte. Nicht nur das, sondern er war auch übel kräftezehrend. Trotzdem ein berauschender Nachmittag. Wer Wind, Kälte und den Weg nicht scheut, auf den wartet das schwarze Eis des Westens. Diese Bilder können vielleicht die Reiselust wecken.


28.02.2018 - Die ganze Wahrheit muss jetzt auf den Tisch. Aus der Traum.
2018-02-28_Feldwasser-icon.jpg

Schauerlich ist noch geprahlt. Schaut das Drama an.


27.02.2018 - Einer der sich traut, das Eisfeld zu betreten, natürlich mit Taucheranzug
2018-02-27_Bisam-icon.jpg

Die morgendliche Prüfung des Eisfeldes war wieder ein Trauerspiel. Alle Wasserflächen hatten sich trotz des starken Frostes vergrößert. Das war der scharfe Ostwind. Das Eis ist auch an vielen Stellen hauchdünn geworden. Eine Mitschuld daran trägt die warme Frühjahrssonne, die das Wasser unter dem Eis erwärmt und es von oben wegtaut.
Für Bisams und Co ist natürlich kein Problem. Aber für uns Eisläufer, die wir ja keine Bisams sind, schon. Da muss das Eisfeldtor natürlich geschlossen bleiben. Eine kleine Kostprobe kann man sich hier schmecken lassen.


23.02.2018 - Sonnenschein und Nachtfrost. - Das Tor des Eisfeldes ist leider geschlossen.
2017_0119_EisfeldZu_icon.jpg Der Nachtfrost war bisher leider nicht stark genug, um eine tragfähige Eisdecke zu erzeugen. Es sind höchsten 2 cm. Der strahlende Sonnenschein ist jedoch stark genug, um besonders an den Rändern die Eisschicht zu durchdringen, dort den Boden zu erwärmen und das Eis zu schmelzen (Treibhauseffekt). So entsteht dort am Rand ein Wasserstreifen, der das Betreten des sowieso zu dünnen Eises verhindert.
Sobald die Eishoffungen steigen und das Tor ggf. doch noch geöffnet werden kann, melden wir uns sofort.
Also immer mal wieder einen Blick auf diese Seite werfen.
Was gibt's Neues? Unser Kältetechniker macht zur Zeit Urlaub auf Maritius und die Winter-Zirkulation ist völlig aus dem Takt. Da weiß auch kein Frosch, wie's weitergeht. Die Tore des Eisfeldes bleiben leider auch an diesem Wochende geschlossen.
Was für ein Jammer!
Das Eis war schon unbenutzbar und nun hat es da heute (25.Feb.) auch noch drauf geschneit. Wenn jemand einigermaßen belaufbares Eis entdeckt, bitte beim Eisverein abgeben.

Das Eis wird einfach nicht besser
sondern eher noch schlechter. Es schneit. Der Schnee friert fest. Dann taut das Ganze zu Schneematsch und dann friert es wieder. Keiner von uns kann darauf laufen. Das ist der Zustand am 26.02. um 16°°h

20.012.2018 - "buten un binnen" besuchte die "Semkenfahrt", das Bremer Eisfeld
2010_0109_butenunbinnen-icon.jpg "buten un binnen" konnte sich auch von dem schlechten Zustand des Eises auf der Semkenfahrt überzeugen. Es schmilzt eben tagsüber mehr weg, als nachts wieder dazufriert. Was kann man da bloß machen?
Hier der Original-Beitrag oder das Gleiche auch als PDF-Dokument.

14.02.2018 - Eis-Episode Februar 2018 - Ente oder Elefant?
2018_0214_EisTor-icon.jpg

Ente oder Elefant? Diese Frage hat viel mit dem Eislaufen zu tun. Eis, das eine Ente trägt, trägt natürlich keinen Elefanten, umgekehrt natürlich. Ein Eisläufer liegt irgendwo dazwischen, sicher deutlich näher bei der Ente. 100 Läufer aber, übertreffen das Rüsseltier.
Wer das Knack- und Knisterkonzert des frischen Eises ertragen und deuten kann, wird sich also schon früher aufs Eis wagen können, als der unerfahrene "NurSo-Läufer", der weder eine Sicherheitsausrüstung bei sich hat und kaltes Wasser nur im Sommer als Erfrischung empfindet.
So gab es in der vergangenen Frostperiode natürlich auch wieder "Laufenten", die mit dünnen Eis vertraut und das Wagnis eingegangen sind. Davon zeugen diese Früheis-Bilder. Sie sollen nicht zum Nachmachen anregen, sondern nur schönes Eis zeigen.


09.02.2018 - Ob das Eis hält ist immer relativ. Mich hält es, ob dich auch noch ???
2018_0209_Eisfeld-icon.jpg

Wenn es friert, kann es Eis geben. Ob es hält, muss jeder selber prüfen und ggf. das Wagnis eingehen, intensiv mit kaltem Wasser in Berührung zu kommen. Beim Bremer Eisfeld erwartet der geneigte Bremer Eisläufer jedoch, mit trockenen Kleidern wieder nach hause zu kommen. Dafür soll der Eisverein gerade stehen. Das können wir aber z.Zt. nicht und auch die Wetterprognosen helfen uns nicht dabei, das Tor des Eisfeldes zu öffnen. Leider. ! Diese 3 Bilder zeigen ein wenig den Zustand des Eises auf der Semkenfahrt an und das reicht eben noch nicht.


07.02.2018 - Schon wieder! Dieses Mal sind es die Ostfriesen.
2018_0207_Neermoor-icon.jpg

Nachdem Brigitte und Otger als Nestflüchter, allerdings dieses Mal, sehr schweren Herzens, zum Weissensee gefahren sind, erreichte sie heute diese "schlimme" Eisnachricht. In Ostfriesland, gar nicht weit von Bremen, hält Eis. Vermutlich haben sich die verwegenen, dortigen, Eisläufer für diesen Tag dünn gehungert und zusätzlich Helium in die Kufen gepumpt. Egal, was sie gemacht haben, es hat jedenfalls geklappt, das 3 cm dünne Knister-Eis zu belaufen. Hier das Beweisfoto, garniert mit zwei trüben Weissenseefotos.


10.01.2018 - Was machen die holländischen Friesen anders und besser?
2018_0110_Holland-icon.jpg Obwohl wir gestern eine Eisdicke von 4cm festgestellt haben und sich Rudi vorsichtig auf seinen Gartenteich gewagt hat, kommen aus Friesland vom 9. Januar 2018 überraschende Eisnachrichten. Jens hat sie entdeckt. Danke dafür.

Bei diesem Artikel mit Film taucht natürlich die Frage auf, warum nicht auch bei uns? Woran müssen wir arbeiten?
Hier im Bremer Raum war es nämlich sogar mindestens 2 Grad kälter.
Mit dem Google-Translator kann man sich den informativen und teilweise eiskritischen Text bequem übersetzen lassen.
Falls es mit dem oberen Link nicht klappt. Hier der Film ohne Begleitartikel.
Nachtrag vom 12.01. aus Ostfriesland: "... P. war am Dienstag auf der Eisbahn in Neermoor .....reichte ihm zum Marathon, war aber wohl nur ein sehr temporäres Vergnügen ..." . Eisbahn Concordia bei Facebook

07.01.2018 - Spiegeleis oder Spiegelwasser? Erkundungsfahrt in der Wesermarsch
2018_0107_Windrad-icon.jpg

Nachdem unsere "Eisnase" Andreas im vorigen Jahr am 7. Januar belaufbares Eis gefunden hatte, haben wir am heutigen Jahrestag dort auch einmal nachgeschaut. Die ganze Stimmung dort, mit den vielen Menschen vor den Toren Bremens, passte eher zu Goethes Osterspaziergang im Faust. "Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...". Da es den ganzen Tag um 0 Grad herum war sahen wir auf Gräben papierdünne, geschlossene Eisdecken und fanden schließlich auch schwarzes Eis in unserem Garten. Das ist die Bilder-Ausbeute.


25.11.2017 - Gibt es schon genug Wasser im Eisfeldpolder an der Semkenfahrt ?
2017_1125_Kontrolle-icon.jpg

Ja, aber kalt genug ist es noch nicht. In manchen Jahren bedeckte schon eine dünne Eisschicht die weite Wasserfläche an der Semkenfahrt. Nun verbringen hier, eine Zeit lang jedenfalls noch, verschiedene Wasservögel unbeschwerte Urlaubstage, bevor sie weiter ziehen. Bremen ist da ja immer eine Reise wert.
Eindrücke von unserem regenfreien Kontrollgang über den Deich zwischen Semkenfahrt und dem Eisfeldpolder vermitteln Brigittes Bilder.


17.02.2017 - Eine herrliche Eislauf-Saison im Blockland liegt hinter uns
2017_0216_Eisfeld-icon.jpg Ab 16. Januar 2017 konnten wir fast durchgehend bis heute auf unserem Eisfeld an der Semkenfahrt Schlittschuh laufen. Nicht jeder Tag war geeignet für den Publikumslauf, da die Eisdecke zeitweise recht dünn war. Aber insgesamt stand uns wieder ein wunderbares Eislauf-Paradies zur Verfügung.

Wir trafen tausende begeistere Schlittschuhläufer, Kinder- die das erste Mal auf Natur-Eis standen, Familien, Eishockey-Spieler und Tourenläufer. Es war eine großartige Stimmung, die manch einem Eisläufer in Erinnerung bleiben wird.
Die Eisfläche steht kostenlos zur Verfügung. Wir danken den Besuchern sehr herzlich für Ihre freiwilligen „Büchsen-Spenden“. Dieses Geld wird direkt für die Erhaltung der Eissportanlage sowie die Finanzierung der Bewässerungs-Kosten verwendet. Unsere Vereinsarbeit ist ehrenamtlich.

Ein besonderer Dank geht an die örtliche Polizei, die uns vor einem Verkehrs-Chaos an den Wochenenden bewahrt hat.
Das Eislaufen im Blockland bereichert die Bremer Sportkultur und ist auch ein Stück Lebensqualität dieser Stadt.

17.02.2017 - Alles konnten wir auf der Versammlung nicht zeigen. Ein Leckerbissen für Regentage.
2017_0217_OAA-Abend-icon.jpg Unser Neumitglied Holger G. hat am 25. Jan. die abendliche Eislaufstimmung auf dem Ochtum-Altarm eingefangen. Entspannt gleiten Läufer nach einem langen, sonnigen Eisnachmittag über das harte, schneefreie, glatte Eis.

Stefanie eröffnet die Szenerie. Dann gleitet Rudi von rechts ins Bild. Links taucht Otger auf und aus seinem Schatten Brigitte. Nun begegnet uns zurückkehrend, freundlich grüßend, wieder Stefanie. Die Kamera schwenkt für eine Weile zu Ella hinüber und dann zurück zu den Häusern von Braake hinterm Deich.
Als kleine Zugabe noch 2 Film-Berichte übers Eisfeld vom Weser Kurier 18.1. und von Buten un Binnen 19.1..

14.02.2017 - MeckPomm. Weit weg, aber immer eine Eisreise wert.
2017_0211_Mueritz-icon.jpg

Am 11.2. sind Axel. Andreas, Brigitte und Otger nach MeckPomm aufgebrochen und haben an dem Tag noch den ganzen Südzipfel der Müritz zwischen im Westen Steinhorn und im Osten Boek, hin und her umzirkelt. ca. 30km

Am Sonntag haben dann Andreas und Axel eine 60km-5-Seen-Tour gemacht, während die Rentner den Tag am Zierker See, bei Bratwurst und Glühwein durchgebracht haben. Schaut euch die Bilder.an.


31.01.2017 - Zwei Männer, die am Weissensee ihre Langstrecken-Kondition prüften
2017_0126_Finisch-icon.jpg

Henning kam Anfang Dez. 2016 mit Hockeys in die Eishalle, um am Weissensee zu starten. Nach einer kurzen Umschulung auf Langlaufschlittschuhe und intensivem Training im PARADICE und dem frisch gefrorenen Eisfeld, startete er am 27.1.17 bei der 2. Toertocht auf dem Weissensee. Hier ist seine Urkunde über 100km. Bravo Henning!

Max ist ein erfahrener Weissensee-Runner. Er ist schon in vielen Wintern die 200km gelaufen und hat sich das Elfstedentocht-Kruisje wacker erkämpft. In diesem Winter startete er am. 31.1. wieder erfolgreich über seine Distanz. Gut gelaufen, Max! Und hier ist seine Urkunde über 200km.     Mit diesen Bildern nehmen wir an den Toertochten teil.


29.01.2017 - Wenn sich der Frühling zu früh hervorwagt
2017_0128_EisIgel-icon.jpg

Morgengespräch: "Petrus hat wohl von Eis keine Ahnung?" "Nee, der war ja auch nur Fischer im Morgenland." "Aber in 2000 Jahren hätte er doch was dazu lernen können." "Da muss er denn mal Eisverein.de anschauen." "Hat er 'ne Mail?"

Wir haben vom letzten Eisfeldtag wieder Bilder zugesandt bekommen und auch aus der Wesermarsch. Besten Dank für die rege Beteiligung. Wenn Petrus das liest, weiß er was wir brauchen.


28.01.2017 - So leer das Eisfeld? Etwa kurz nach Mitternacht?
2017_0128_EisfeldMorgen-icon.jpg

Rolf ist ein Frühaufsteher. Das nützt ihm bei Eislauf, wenn er ausgreifend die Semkenfahrt überquert. Er kann die Augen schließen und dem Ruf der Wildgänse folgen, während sich die Morgensonne aus ihrem Wolkenbett erhebt.

Natürlich muss er doch ein wenig aufs Eis schauen, weil es nicht so ganz glatt und eben ist. Das ist dann auch die Gelegenheit beim richtigen Motiv auf den Auslöser zu drücken, um die Morgenstimmung einzufangen. Danke für die schönen Bilder!


23.01.2017 - Die Semkenfahrt mit den Augen von Bremern und Butenbremern
2017_0128_EisfeldSonne-icon.jpg

So sieht die Semkenfahrt aus, wenn Bremer und Butenbremer das Eisfeld besuchen und ihre Eindrücke. fotografisch festhalten. Leider konnten wir nicht alle Einsendungen berücksichtigen und haben uns auf wenige, charakteristische Bilder beschränkt. Danke dafür und weiter so!
Die Bilder stammen aus der Zeit zwischen dem 19. bis zum 23.Jan. Dazwischen lag auch der "böse" Sonnabend, an dem das Feld wegen Wassers auf dem Eis und seines schlechten Zustandes, geschlossen bleiben musste. Aber nun geht es ja wieder: Jetzt aber noch schnell: Nichts wie hin!


22.01.2017 - Das Eis hält auch sonntags, selbst wenn die Sonne nicht scheint
2017_0122_Schlitten-icon.jpg

Auch wenn die Sonne sich heute, trotz aller gegenteiligen Vorhersagen, nicht durchsetzen konnte, hatte das Laufen auf schneefreiem Eis, in ferne Nebel hinein, seinen besonderen Reiz.
Ein kleines Völkchen hat heute den Ochtum-Altarm, südlich von Altenesch, zu entspanntem Lauf und einem entsprechenden Schwätzchen, nicht nur gefunden, sondern auch gut gefunden.
Wer die Bilder anschaut und den Wettervorhersagen glaubt, wird denken, dass es morgen wohl auch noch mal geht.


19.01.2017 - Wenn das Eisfeld hält, hält es vielleicht auch woanders
2017_0119_AltarmTeam-icon.jpg

Da kann man z.B. einmal den Ochtum Altarm antesten. Und es hat geklappt. Weite Strecken waren völlig blank und 4 bis 5cm dick. An einigen Stellen begrüßten uns die bekannten Raureifkobolde, versperrten aber nicht den Weg. Unter der Brücke traute sich nur Andreas durch. Gegen Abend gab es Querrisse über die ganze Flussbreite, wobei sich die Eisflächen beim Überlaufen gegeneinander um 1cm absenkten. Noch in Sichtweite der Brücke, ca. 300m, zieht sich ein tückisches Band von Sumpfgaslöchern fast über die gesamte Breite, worunter sich auch Otgers Kaltbadetümpel vom letzen Winter befindet. Aber schaut euch selbst ein paar Bilder dazu an.


19.01.2017 - Am Nachmittag mit Joachim Kothe am Eisfeld
2017_0121_Eisfeld-icon.jpg

Joachim Kothe, ein begeisterter Eisfreund, hat unser Flehen erhört und mit seinen wunderschönen Bildern die Stimmung am 2. Eislauftag 2017 auf dem Eisfeld eingefangen.

Nicht nur eingefangen, sondern er hat die Bilder auch eingesandt. Das ist vorbildlich, wenn unsere Seite leben soll. Der Eisverein bedankt sich.


18.01.2017 - Eisfeldfreigabe - Ein schmaler Grat zwischen Sicherheit und Risiko
2017_0118_Eissonne-icon.jpg

Wir Eisläufer kennen die Faszination des neuen Eises. Wir kennen aber auch fast alle das kalte Bad, als Folge zu dünnen Eises. Meist sind wir uns dieser Gefahr bewusst und deshalb entsprechend ausgerüstet.
Wenn wir das Eisfeld freigeben, müssen wir aber mit Besuchern rechnen, die uns vertrauen und keinesweg kalt baden möchten. Deshalb stehen wir immer vor dem Dilemma: Tore öffnen oder geschlossen lassen. Dabei hat dann Petrus auch immer noch seine Finger im Spiel.
Nach noch großen Zweifeln am gestrigen Abend, haben wir heute morgen spontan das Eis als sicher genug bewertet und das Feld freigegeben. Das war eine gute Entscheidung, wie uns diese 9 Bilder beweisen. Lange nicht, so eine schöne Eisfläche gehabt!


07.01.2017 - Wer eine Eisnase hat, findet auch Eis.
2017_0107_Andreas-icon.jpg

Es gab in diesem Jahr schon belaufbares Eis rund um Bremen. Andreas G. mit seiner Spezial-Eisnase hat davon eine Stelle gefunden und mit einem Freund belaufen. Da das das Eis natürlich nicht meterdick ist, muss man deshalb mit aller gebotenen Vorsicht zu Werke gehen und die gesammelten Eiserfahrungen nutzen.

Andreas schickte 6 Bilder und schrieb dazu:" ... und so bin ich nur am Samstagmorgen mit einem Freund zum Duntzenwerder gefahren. Das war auch Klasse, waren etwa 2 1/2 Stunden dort. Schöne Runden außen herumgefahren mit viel Rückenwind ... auf den Gräben im Duntzenwerder hat sich das Eis noch sichtbar gebogen.


28.05.2016 - Eis und kaltes Wasser können auch unangenehm sein.
2016_0528_Weichnachtsmann-icon.jpg Der vielseitige Weihnachtsmann, der auch mal mit Schlittschuhen unterwegs ist, muss sich über seine Ausrüstung dabei, wenig Gedanken machen. Er steht ja mit den himmlischen Heerscharen im ständigen Kontakt und hat bestimmt immer seinen bevorzugten Schutzengel zur Seite.
Wir irdischen Eisläufer sollten aber, wenn wir uns auf Natureis begeben, die richtige Ausrüstung dabei haben und die Erfahrungen einer langen Eislauftradition beherzigen.
Unser Mitglied Guido hat sich nun die Mühe gemacht, die wichtigsten Ausrüstungselemente für eine Eislauftour unter dem Titel Sicherheitsausrüstung beim Toureneislauf zusammenzustellen. Danke dafür! Ihr findet sie auf der Touren-Seite unter "Wichtiger Hinweis".

18.01.2014 - Die Kurve kratzen. Aber wie?
2014_0118_Kurve_icon.jpg    Für den Wind und Wetter erprobten Tourenläufer gibt es kein Kurvenproblem. Im Gegensatz dazu wird ein
   Eisflitzer auf der 400m-Bahn ohne gute Kurventechnik keinen Pokal mit nach hause bringen. Und was macht
   der eishungrige Bremer in der Eishockeyhalle des PARADICE? Er kommt da irgenwie "rum". Einer mit
   perfekter Technik, ein anderer fürchtet dauernd an die Bande zu geraten. Andere liegen dazwischen.

   Im YouTube-Kanal von DuoSport gibt es 74 Lektionen, die uns den rechten Umgang mit unseren langen
   Schlittschuhen vermitteln wollen. Das ist natürlich in holländisch. Also Ton aus und nur anschauen. Das
   reicht schon mal. Wer Texte übersetzt haben möchte, kann das mit dem Google-Translator machen lassen.
   "Bocht" heißt z.B. Kurve oder "Afset" bedeutet "Abstoß". Ein "Gevorderen" (ab Lekt. 1) ist ein
   "Fortgeschrittener" und ein "Beginner" (ab Lekt. 25) ein "Anfänger". Viel Spaß und eventuell: "Aha!"

10.02.2012 - Der Webmaster spricht aus Zeitmangel in eigener Sache .
2014_0616_WebMaster_icon.jpg

   Ein Mensch, der aus den Bildern verschiedener Fotokünstler eine zeitlich geordnete Bildfolge erzeugen
   soll, möchte das auch in einer übersichtlichen Zeit schaffen. Dabei hilft ihm die moderne Technik.
   Er benutzt dazu die EXIF-Daten, welche in jedem Bild automatisch und unsichtbar gespeichert werden. Dazu
   gehören auch das Datum und die Uhrzeit. Das klappt aber nur, wenn Datum und Uhrzeit vorher richtig in die
   Kamera eingegeben wurden. Wer das in Zukunft nicht gemacht hat, kann nicht damit rechen, dass
   seine Bilder veröffentlich werden. Verstanden? Sonst bitte nachfragen, am besten vorfragen.

   Zum Einsenden von Bildern, bitte diese eMail verwenden: eisfeldbilder@gmail.com


Was früher war (alte Meldungen), findet ihr unter dem Menüpunkt "Archiv"
Am Sa 3. November 2018 geht's wieder los, im Oval der Eishalle.
2009_1104-Eishalle-160.jpg

     Die Eislaufzeiten sind: Mittwoch von 19:00 bis 20:15 in Halle 2
     (Mit Hilfe einer Kontaktperson vom Eisverein oder auch allein durch den
     Haupteingang und dann rechts hinter dem Eissportladen runter in den Keller, dann
     1. Gang rechts und durch die Tür in die Halle 2)


     Samstag von 8:30 bis 9:45 in Halle 1 (durch den rückwärtigen
     Eingang beim südöstlichen Parkplatz, dann freundlich grüßend Halle 2
     halb umrunden und in Halle 1 gehen.)
   .
Freuen wir uns auf ein vorwinterliches Wiedersehen. Wer ausprobieren möchte, ob das Eislaufen mit den langen Schlittschuhen so sein Ding ist, um eisfit zu bleiben, kann als Gast gerne einmal vorbeigerutscht kommen.
Anfänger können sich hier zum ersten Mal auf "Langläufer" wagen. Wer möchte kann sich von alten Eishasen auch passende Tipps geben lassen. Wir haben inzwischen auch einige Paare Langlaufschlittschuhe in verschiedenen Größen, die wir zum Antesten verleihen können. Bei Bedarf bitte aber vorher mit uns Verbindung aufnehmen.
Unsere Hallensaison 2018/2019 endet vermutlich im März 2019. Traditionell lassen wir sie Mi. nach der Laufzeit, mit einer kurzen, gemütlichen Runde in einem nahegelegenen Lokal ausklingen.
Eissport-Halle PARADICE                                                                              Eissport-Halle PARADICE im Stadtplan.

25.01.2009 - Bilder verkleinern für die Eisvereins-Webseite
2009_0124_verkleinern_icon.jpg    Wir würden uns freuen, wenn nicht immer nur Eis-Bilder aus Brigittes Kamera den Weg auf diese
   Web-Seite finden. Sie kann ja schließlich nicht überall sein wo Eis ist, obwohl sie es wohl gerne möchte.

   Also schickt bitte, am Besten per eMail, Bilder die interessante Eissituationen zeigen, an den Webmaster.
   eisfeldbilder@gmail.com    Wenn's geht, aber bitte nicht in Originalgröße.

   Wie ihr die Bilder passend verkleinern könnt, sowie Programme und Anleitungen dafür, findet ihr unter
   dem Menupunkt "Links". Also: "Auf geht's!"

Was kuckst du?
genbaby.jpg

   Hier spricht die website-nanny über ihr Baby

   Otger ist die website-nanny und pflegt unsere Webseite. Das steht und fällt mit Anregungen, Ratschlägen    und vor allem mit eisrelevanten Berichten, Meldungen und Bildern.
   Da diese Seite ja im Internet steht, gehe ich davon aus, dass eine eMail an mich dafür die beste    Kontaktmöglichkeit ist. Aber es funktionieren natürlich alle anderen Signale auch noch, angefangen bei den    Rauchzeichen. Besonders nicht funktionierende Links, sofort melden!

   Hier ist die eMail-Anschrift:  otgerego{at}gmail.com


Weissensee - Spielplatz der Natur
2007_1129_eismeister.jpg      Dem Eismeister hier mit einem Klick, täglich über die Schulter schauen. Im November 2010 erschien
     in der "Zeit" ein ausführlicher Artikel über den Eismeister Norbert Jank und seine Arbeit am Eis. Das Foto
     "Eisläufer auf dem Weißensee in Österreich" dazu, stammt von unserem Mitglied Brigitte W.

     Über alternativen Elfstedentocht könnt ihr mit holländischen Augen den Wettbewerben entgegenfiebern.
     Auf dieser Seite findet ihr unter "INFO ..." --> "Programma" die Veranstaltungen der diesjährigen
     ElfStedenTocht und während der Veranstaltungen meist auch temporäre Webcams mit der Möglichkeit
     unter "Uitslagen" Rundendaten von Läufern in Echtzeit zu verfolgen und Ergebnisse anzuschauen.

     Eislaufen Weissensee ist die Webseite des "Eislaufverein Weissensee". Sie wurde ebenfalls von Alfred
     Santers Werbeagentur entwickelt. Sie ist speziell auf Meldungen zum Eislaufsport zugeschnitten.

     Hier seht ihr 6 Panorama-WebCams aus dem Weissenseegebiet, wovon 2 aufs Eis zeigen.
     Eine 3.Eis-WebCam blickt von der Südseite der Brücke auf auf den westl. See und eine
     4.Eis-WebCam von Naggler Hof auf das Hotel Ronacher Fels am Nordufer des östl. Sees.
     Von Stockenboi auf das Ostufer kann mit einer 5. WebCam geschaut werden.

     Hier werden die Wetter- und Eisdaten der örtlichen, mobilen Wetterstation in 10-Min-Intervallen angezeigt.
     Die Station ist während der "Holländerzeit" von der ZMAG direkt am Eis stationiert. Die ZAMG liefert
     während dieser Zeit auch eine örtliche Wettervorhersage für den Weissensee.
     
     Mehrmals täglich aktualisierte, gute Wettervorhersagen für jeweils 4 Tage liefert auch "Kachelmann", der
     sich auf die örtliche Wetterstaion in Gatschach stützt.
     Das tun auch die "Norweger", die deshalb eine ebensogute Vorhersage für den Weissensee machen. Über
     "Langtidsvarsel" kommt man zu einer 10-Tagevorhersage.

     Diese gut aufbereitete 10 Tage-Wettervorhersage hat uns Karel van der Voort beigesteuert.

     Weissensee-Kaernten ist eine digitale Zeitung für den Weissensee. Sie enthält Eisberichte, die von
     Alfred Santer aus dem Sportgeschäft "Alpensport" bei der Brücke in Techendorf, mit Bildern und Filmen
     aktuell und eisbegeistert gestaltet werden.

     Hier wirbt der Verkehrsverein Weisssensee mit einem Kurzvideo bei YouTube.