Was macht das Eis ... und wovon träumen wir?


Achtung!     Wichtiger Hinweis!

Alle Hinweise auf belaufbare Eisflächen sowie Tourenvorschläge erfolgen ohne Garantie für die derzeitige Belaufbarkeit bzw. die Tragfähigkeit des Eises. Der Bremer Eisverein e.V. übernimmt keine Gewähr für die Sicherheit der Schlittschuhläufer – weder auf dem Eisfeld entlang der Semkenfahrt, noch auf irgend einer anderen Eisfläche!


04.10.2017 - In der Eishalle PARADICE dem Winter das Eis zeigen.
2017_1004_Eisfeldbild-icon.jpg

Ab dem 1.11. können wir dem Winter zeigen, dass wir noch Eis laufen können und es auch wollen. Leider können wir hier und jetzt aber noch keinen Termin für Spiegeleis auf dem Eisfeld nennen.

Wie gewohnt, starten wir mittwochs um 19°°h und schnallen um 20:15h wieder ab. Am Sonnabend verschiebt sich der Beginn um eine halbe Stunde auf 8:30h. So kann man vorher noch windschnittig die Haare gelen und in Ruhe frühstücken. - Wer das Langlaufen nur mal testen möchte, findet unter Paradice Laufzeiten nähere Hinweise.


07.03.2016 - Am 22.3. endet die Hallensaison. - Anschließend: Isotonischer Umtrunk.
2014_0613_Biere_icon.jpg ... vorzugsweise mit akolholfreiem Weizenbier (Sportler-Weizen). Wem das zu gesund ist, weicht auf ein Getränk seiner Wahl aus.- Wie schon zur Tradition geworden, beenden wir die Saison am Mittwoch nach der Laufzeit, im Steakhaus Melissa am Osterfeuerberger Ring 7, hinter der Bahnunterführung. Auch "reine Eisfeldläufer" sind herzlich eingeladen. Einfach ab 20:15h, nach der Laufzeit, dort mal vorbei schauen.

Am 18.3. (Sonnabend) laufen wir, abweichend vom Plan, in Halle 2, da in Halle 1 der PARADICE CUP veranstaltet wird.

17.02.2017 - Eine herrliche Eislauf-Saison im Blockland liegt hinter uns
2017_0216_Eisfeld-icon.jpg Ab 16. Januar 2017 konnten wir fast durchgehend bis heute auf unserem Eisfeld an der Semkenfahrt Schlittschuh laufen. Nicht jeder Tag war geeignet für den Publikumslauf, da die Eisdecke zeitweise recht dünn war. Aber insgesamt stand uns wieder ein wunderbares Eislauf-Paradies zur Verfügung.

Wir trafen tausende begeistere Schlittschuhläufer, Kinder- die das erste Mal auf Natur-Eis standen, Familien, Eishockey-Spieler und Tourenläufer. Es war eine großartige Stimmung, die manch einem Eisläufer in Erinnerung bleiben wird.
Die Eisfläche steht kostenlos zur Verfügung. Wir danken den Besuchern sehr herzlich für Ihre freiwilligen „Büchsen-Spenden“. Dieses Geld wird direkt für die Erhaltung der Eissportanlage sowie die Finanzierung der Bewässerungs-Kosten verwendet. Unsere Vereinsarbeit ist ehrenamtlich.

Ein besonderer Dank geht an die örtliche Polizei, die uns vor einem Verkehrs-Chaos an den Wochenenden bewahrt hat.
Das Eislaufen im Blockland bereichert die Bremer Sportkultur und ist auch ein Stück Lebensqualität dieser Stadt.

17.02.2017 - Alles konnten wir auf der Versammlung nicht zeigen. Ein Leckerbissen für Regentage.
2017_0217_OAA-Abend-icon Unser Neumitglied Holger G. hat am 25. Jan. die abendliche Eislaufstimmung auf dem Ochtum-Altarm eingefangen. Entspannt gleiten Läufer nach einem langen, sonnigen Eisnachmittag über das harte, schneefreie, glatte Eis.

Stefanie eröffnet die Szenerie. Dann gleitet Rudi von rechts ins Bild. Links taucht Otger auf und aus seinem Schatten Brigitte. Nun begegnet uns zurückkehrend, freundlich grüßend, wieder Stefanie. Die Kamera schwenkt für eine Weile zu Ella hinüber und dann zurück zu den Häusern von Braake hinterm Deich.
Als kleine Zugabe noch 2 Film-Berichte übers Eisfeld vom Weser Kurier 18.1. und von Buten un Binnen 19.1..

14.02.2017 - MeckPomm. Weit weg, aber immer eine Eisreise wert.
2017_0211_Mueritz-icon.jpg

Am 11.2. sind Axel. Andreas, Brigitte und Otger nach MeckPomm aufgebrochen und haben an dem Tag noch den ganzen Südzipfel der Müritz zwischen im Westen Steinhorn und im Osten Boek, hin und her umzirkelt. ca. 30km

Am Sonntag haben dann Andreas und Axel eine 60km-5-Seen-Tour gemacht, während die Rentner den Tag am Zierker See, bei Bratwurst und Glühwein durchgebracht haben. Schaut euch die Bilder.an.


31.01.2017 - Zwei Männer, die am Weissensee ihre Langstrecken-Kondition prüften
2017_0126_Finisch-icon.jpg

Henning kam Anfang Dez. 2016 mit Hockeys in die Eishalle, um am Weissensee zu starten. Nach einer kurzen Umschulung auf Langlaufschlittschuhe und intensivem Training im PARADICE und dem frisch gefrorenen Eisfeld, startete er am 27.1.17 bei der 2. Toertocht auf dem Weissensee. Hier ist seine Urkunde über 100km. Bravo Henning!

Max ist ein erfahrener Weissensee-Runner. Er ist schon in vielen Wintern die 200km gelaufen und hat sich das Elfstedentocht-Kruisje wacker erkämpft. In diesem Winter startete er am. 31.1. wieder erfolgreich über seine Distanz. Gut gelaufen, Max! Und hier ist seine Urkunde über 200km.     Mit diesen Bildern nehmen wir an den Toertochten teil.


30.01.2017 - Max will es auf dem Weissensee wieder wissen
2017_0130_11-Steden-icon.jpg "Unser" Max, will es auf dem Weissensee, wie schon oft, wieder mal wissen und startet morgen am 31.01. um 7°°h bei der 3. Alternativen Elfsteden-Tocht über 200km.
Wer seinen Lauf verfolgen möchte, findet dafür hier eine kleine Anleitung.
Wir wünschen ihm eine gute körperliche und mentale Verfassung, schönes Wetter, gelegentlich breite Windschatten und nur wenige Risse. - "Hau rein, Max!" und meide das Rosinenbrot mit dem klebrigen Käse.

29.01.2017 - Wenn sich der Frühling zu früh hervorwagt
2017_0128_EisIgel-icon.jpg

Morgengespräch: "Petrus hat wohl von Eis keine Ahnung?" "Nee, der war ja auch nur Fischer im Morgenland." "Aber in 2000 Jahren hätte er doch was dazu lernen können." "Da muss er denn mal Eisverein.de anschauen." "Hat er 'ne Mail?"

Wir haben vom letzten Eisfeldtag wieder Bilder zugesandt bekommen und auch aus der Wesermarsch. Besten Dank für die rege Beteiligung. Wenn Petrus das liest, weiß er was wir brauchen.


28.01.2017 - Matzners fragen: " Wer will mit uns nach Nordland geh'n, ...
2014_0612_Schweden-Flagge_icon.jpg Das Ehepaar Sabine und Andreas Matzner suchen Mitläufer auf gefegten Bahnen rund um den Runn bei Falun. Dafür haben sie eine kleine Werbeschrift verfasst. Unter "Archiv" am 15.3.2013, kann man sie beim ersten Besuch auf dem Runn begleiten.
Zusätzlich kann man in diesen Link, ziemlich unten, nach "Falun-Runn-Eislaufzentrum" suchen und sich schon vorab ein wenig über die Gegebenheiten dort, schlau machen.

28.01.2017 - So leer das Eisfeld? Etwa kurz nach Mitternacht?
2017_0128_EisfeldMorgen-icon.jpg

Rolf ist ein Frühaufsteher. Das nützt ihm bei Eislauf, wenn er ausgreifend die Semkenfahrt überquert. Er kann die Augen schließen und dem Ruf der Wildgänse folgen, während sich die Morgensonne aus ihrem Wolkenbett erhebt.

Natürlich muss er doch ein wenig aufs Eis schauen, weil es nicht so ganz glatt und eben ist. Das ist dann auch die Gelegenheit beim richtigen Motiv auf den Auslöser zu drücken, um die Morgenstimmung einzufangen. Danke für die schönen Bilder!


23.01.2017 - Die Semkenfahrt mit den Augen von Bremern und Butenbremern
2017_0128_EisfeldSonne-icon.jpg

So sieht die Semkenfahrt aus, wenn Bremer und Butenbremer das Eisfeld besuchen und ihre Eindrücke. fotografisch festhalten. Leider konnten wir nicht alle Einsendungen berücksichtigen und haben uns auf wenige, charakteristische Bilder beschränkt. Danke dafür und weiter so!
Die Bilder stammen aus der Zeit zwischen dem 19. bis zum 23.Jan. Dazwischen lag auch der "böse" Sonnabend, an dem das Feld wegen Wassers auf dem Eis und seines schlechten Zustandes, geschlossen bleiben musste. Aber nun geht es ja wieder: Jetzt aber noch schnell: Nichts wie hin!


25.01.2017 - Begeisterte Hamburger: Eislaufglück letztes Wochenende
2017_0125_Schlittschuh-icon.jpg Auch wenn das Eis jetzt sehr mürbe und unbefahrbar geworden ist, war es doch am letzten Wochenende noch brauchbar und schön zu belaufen. Jedenfalls haben das mehrere Hamburger, die extra hergedüst waren, begeistert bestätigt. "So ein schönes Eisfeld habt ihr!"
Darüber möchten wir gerne berichten, haben aber keine Bilder. Wer etwas Passendes hat, möglichst ohne erkennbare Personen und mit der Angabe, ob es mit Namen, ggf. in welcher Form, veröffentlicht werden darf schickt es an: eisfeldbilder@gmail.com   -   Das ist auch schon die eMail-Anschrift für das nächste Eis.

22.01.2017 - Das Eis hält auch sonntags, selbst wenn die Sonne nicht scheint
2017_0122_Schlitten-icon.jpg

Auch wenn die Sonne sich heute, trotz aller gegenteiligen Vorhersagen, nicht durchsetzen konnte, hatte das Laufen auf schneefreiem Eis, in ferne Nebel hinein, seinen besonderen Reiz.
Ein kleines Völkchen hat heute den Ochtum-Altarm, südlich von Altenesch, zu entspanntem Lauf und einem entsprechenden Schwätzchen, nicht nur gefunden, sondern auch gut gefunden.
Wer die Bilder anschaut und den Wettervorhersagen glaubt, wird denken, dass es morgen wohl auch noch mal geht.


21.01.2017 - Frostmangel - Die Tore des Eisfeldes wurden geschlossen.
2017_0119_EisfeldZu_icon.jpg Leider hat Petrus unser inständiges Flehen nicht erhört. Auch Versuche Väterchen Frost ein paar Minusgrade anhaltender Kälte abzuschwatzen, waren nutzlos. Deshalb konnte sich das Eis heute Nacht nicht so gut erholen, um bei den zu erwartenden Temperaturen, den Zugang zum Eisfeld passabel zu halten. Die Eislauffreuden müssen also vorübergehend enden.
Betrübten Herzens müssen wir nun leider verkünden: Das Eisfeld bleibt bis auf Weiteres geschlossen !

19.01.20167 - Wenn das Eisfeld hält, hält es vielleicht auch woanders
2017_0119_AltarmTeam-icon.jpg

Da kann man z.B. einmal den Ochtum Altarm antesten. Und es hat geklappt. Weite Strecken waren völlig blank und 4 bis 5cm dick. An einigen Stellen begrüßten uns die bekannten Raureifkobolde, versperrten aber nicht den Weg. Unter der Brücke traute sich nur Andreas durch. Gegen Abend gab es Querrisse über die ganze Flussbreite, wobei sich die Eisflächen beim Überlaufen gegeneinander um 1cm absenkten. Noch in Sichtweite der Brücke, ca. 300m, zieht sich ein tückisches Band von Sumpfgaslöchern fast über die gesamte Breite, worunter sich auch Otgers Kaltbadetümpel vom letzen Winter befindet. Aber schaut euch selbst ein paar Bilder dazu an.


19.01.2017 - Am Nachmittag mit Joachim Kothe am Eisfeld
2017_0121_Eisfeld-icon.jpg

Joachim Kothe, ein begeisterter Eisfreund, hat unser Flehen erhört und mit seinen wunderschönen Bildern die Stimmung am 2. Eislauftag 2017 auf dem Eisfeld eingefangen.

Nicht nur eingefangen, sondern er hat die Bilder auch eingesandt. Das ist vorbildlich, wenn unsere Seite leben soll. Der Eisverein bedankt sich.


18.01.2017 - Eisfeldfreigabe - Ein schmaler Grat zwischen Sicherheit und Risiko
2017_0118_Eissonne-icon.jpg

Wir Eisläufer kennen die Faszination des neuen Eises. Wir kennen aber auch fast alle das kalte Bad, als Folge zu dünnen Eises. Meist sind wir uns dieser Gefahr bewusst und deshalb entsprechend ausgerüstet.
Wenn wir das Eisfeld freigeben, müssen wir aber mit Besuchern rechnen, die uns vertrauen und keinesweg kalt baden möchten. Deshalb stehen wir immer vor dem Dilemma: Tore öffnen oder geschlossen lassen. Dabei hat dann Petrus auch immer noch seine Finger im Spiel.
Nach noch großen Zweifeln am gestrigen Abend, haben wir heute morgen spontan das Eis als sicher genug bewertet und das Feld freigegeben. Das war eine gute Entscheidung, wie uns diese 9 Bilder beweisen. Lange nicht, so eine schöne Eisfläche gehabt!


17.01.2017 - Trotz Frost, keine Freigabe des Eisfeldes
2017_0119_EisfeldZu_icon.jpg Trotz der eisigen Nacht zum 17. Januar war das Eis an der Semkenfahrt im Blockland noch stellenweise hauchdünn und es bestand Einbruchgefahr. Die Wetterprognosen für die nächsten Tage sind nicht günstig, so dass unser Eisfeld aus Sicherheitsgründen weiterhin geschlossen bleibt.

07.01.2017 - Wer eine Eisnase hat, findet auch Eis.
2017_0107_Andreas-icon.jpg

Es gab in diesem Jahr schon belaufbares Eis rund um Bremen. Andreas G. mit seiner Spezial-Eisnase hat davon eine Stelle gefunden und mit einem Freund belaufen. Da das das Eis natürlich nicht meterdick ist, muss man deshalb mit aller gebotenen Vorsicht zu Werke gehen und die gesammelten Eiserfahrungen nutzen.

Andreas schickte 6 Bilder und schrieb dazu:" ... und so bin ich nur am Samstagmorgen mit einem Freund zum Duntzenwerder gefahren. Das war auch Klasse, waren etwa 2 1/2 Stunden dort. Schöne Runden außen herumgefahren mit viel Rückenwind ... auf den Gräben im Duntzenwerder hat sich das Eis noch sichtbar gebogen.


05.01.2017 - Testreise zum Weissensee
2017_0105_Weissensee-icon.jpg Verleitet durch die günstigen Wettervorhersagen sind Brigtte und Otger spontan zum Weissensee aufgebrochen. Bisher war das Wetter sogar besser als vorhergesagt. Das Eis wird dominiert von Läufern mit kurzen Schlittschuhen und ist entsprechend zerkratzt. Auch an Rissen mangelt es nicht. Es ist aber nicht schlimmer als während der Elf-Steden-Tocht-Aktivitäten.
Ein eiskalter Wind treibt abgeriebene Eiskristalle und Eisläufer über die Bahnen oder stemmt sich ihnen entgegen. Im Windschatten merkt man, dass Sonnenschutz eine angesagte Emfehlung ist. Der Eismeister und sein Team vergrößern die belaufbare Eisflächen und haben auch ene spiegelglatte 400m-Bahn angelegt. Diese 6 Bilder sollen den Text etwas untermalen. (Leider habe ich nicht die richtge Bildvolage dabei. Wird später berichtigt.)
Nachtrag 7.1.: Vorm Ronacherfels wurden Eisläufer gesichtet. Karel berichtet über 8cm Spiegeleis beim Dolomitenblick.
Nachtrag 11.1.: Nun hat es etwas geschneit und das Laufen ist auf die geräumte Bahn begrenzt. Siehe WebCams. Sind dann aber doch noch auf einer frisch geräumten 3,5km-Bahn mit Antje und Michael Sch. im Osten gelaufen.

31.12.2016 - Eislaufen im PARADICE am 31.12.2016 ? - 2. Update
2016_1212_Tannengruen-icon.jpg In der Zeit zwischen den Jahren, am Mittwoch, dem 28. und am Sonnabend, dem 31. (Sylvester) können wir als Ausgleich zur Weihnachtsgans, unsere entspannte Runden in der Halle drehen.
Brave und motivierte Eisläufer standen am Sylvestermorgen vor verschlossenen Toren des PARADICE, obwohl uns die Zeit zugeteilt war (siehe Plan) . Wir hoffen, dass es nicht zu entäuschend war und ihr eine Ersatzbeschäftigung gefunden habt.
Für nächstes Jahr gibt es noch keine Hallen-Pläne. Vermutlich wird es aber eine normale Eislaufwoche werden, mit zusätzlichen Eislaufmöglickhkeiten auf dem Eisfeld, wenn Petrus uns gnädig ist.

06.12.2016 - Am Nikolaustag. - In Bremen Enten, in Ostfriesland Eisläufer auf dem Eis.
2016_1206_Enten-icon.jpg Das muss aber nun einmal endgültig geklärt werden, warum die Ostfriesen bei Petrus so einen tollen Stein im Brett haben. Haben sie ihm etwa zu Nikolaus ein Päckchen guten Ostfriesentee in die Stiefel gesteckt?
Das war heute auf der Eisbahn in Neermoor. Mit Hund, Kind und Kegel ordentlich geschövelt. Beneidenswert! Das Video verdanken wir Mathias Züll.

19.11.2016 - Eisfeldbegehung des Vorstandes mit Gästen
2016_1119_Pumpstelle-icon.jpg

Wie jedes Jahr, traf sich der Vorstand mit Gästen zur Begehung des Eisfeldes, um sich ein Bild vom Zustand der Verwallung und der Entwicklung des aufgepumpten Wasserstandes zu machen. Der Wasserstand kann gerne noch 15 bis 20cm ansteigen, bevor harter Frost einsetzt und uns eine Spiegeleisfläche schafft.

Beim anschließenden geselligen Beisammensein wurden weitere Themen angesprochen. z.B. Verbesserung der Präsenz von Mitgliedern nach Freigabe der Eisfläche oder die einschränkenden Veränderungen für das Eislaufen auf der Hamme und ihrer Nebengewässer, wenn der Natur- und Landschaftsschutz ausgeweitet wird. Auf 8 Bildern könnt ihr die Prüfaktion verfolgen.


07.11.2016 - The "Dutch Ice-Finder" am Rande Europas wieder erfolgreich
2016_1106_Narvik-icon.jpg Karel van der Voort, bei Facebook als Dutch Ice-Finder zu finden, "musste" wieder los, um seine Eis-Findemethode zu überprüfen. Speziell ging es ihm um die Dicke, dass welches vorhanden sein musste, davon war er überzeugt.

Am letzten Do. startete er von Amsterdam kommend, sein Auto hier zurück lassend, mit RyanAir nach Schweden. Sein Zielgebiet war der Raum Narvik. Diese 6 Bilder zeigen uns, wie gut seine Vorhersage war.
Wir Bremer Eisläufer wollen aber nicht hinterm Polarkreis Eis laufen, sondern im Blockland. Ich glaube, wir sollten einmal unseren Außenminister zu Petrus schicken.

28.05.2016 - Eis und kaltes Wasser können auch unangenehm sein.
2016_0528_Weichnachtsmann-icon.jpg Der vielseitige Weihnachtsmann, der auch mal mit Schlittschuhen unterwegs ist, muss sich über seine Ausrüstung dabei, wenig Gedanken machen. Er steht ja mit den himmlischen Heerscharen im ständigen Kontakt und hat bestimmt immer seinen bevorzugten Schutzengel zur Seite.
Wir irdischen Eisläufer sollten aber, wenn wir uns auf Natureis begeben, die richtige Ausrüstung dabei haben und die Erfahrungen einer langen Eislauftradition beherzigen.
Unser Mitglied Guido hat sich nun die Mühe gemacht, die wichtigsten Ausrüstungselemente für eine Eislauftour unter dem Titel Sicherheitsausrüstung beim Toureneislauf zusammenzustellen. Danke dafür! Ihr findet sie auf der Touren-Seite unter "Wichtiger Hinweis".

20.03.2016 - Der Eisgeheimdienst hat ermittelt! Noch neue Ergebnisse, kurz vor Saisonschluss!
2016_0122_MaschFleet-icon.jpg Als alle Eisfreunde am 22.1., dem "Bremer Raureiftag", zum Eisfeld strömten, trafen sich drei Eisfreunde an der Straßenbrücke über das Maschinenfleet, um auch hier das Eis zu testen. Leider blieb die Erprobung auf das Randeis beschränkt. Zum Überqueren haben noch 1 bis 2 cm gefehlt. Zwei quer einlaufende Fleete mit zu riskanter Eisdicke haben dann auch die weitere Exploration nach Süden verhindert. So blieb es beim Eisspaß in Sichtweite der Brücke. Von der dennoch erfolgreichen Eiserkundung in einem traditionellen Revier erzählen 5 Bilder.

19.02.2016 - Nachtisch zur "Semkenfahrt". Eislaufen und fotografieren, klappt doch !
2016_0219_Eiskarawane-icon.jpg Auf der Eisvereinsversammlung mussten wir von unserem herrlichen Eistag auf der Semkenfahrt "geklaute" Bilder aus dem Internet zeigen. Wir vermuteten, daß alle Eisläufer in der Befürchtung den einzigen Bremer Eistag nicht bis zur Neige ausgekostet zu haben, sich so erschöpft hatten, daß zum Fotografieren die Kräfte nicht mehr ausreichten

So war es aber nicht! Unser Mitglied Gerd W. hat uns 9 Bilder zukommen lassen mit er dort die Stimmung eingefangen hat. Gerd: "Die Tage dort haben doch das Herz höher schlagen lassen, bei all dem, was uns die Natur offeriert hat." Dem braucht nichts hinzu gefügt werden

18.01.2014 - Die Kurve kratzen. Aber wie?
2014_0118_Kurve_icon.jpg    Für den Wind und Wetter erprobten Tourenläufer gibt es kein Kurvenproblem. Im Gegensatz dazu wird ein
   Eisflitzer auf der 400m-Bahn ohne gute Kurventechnik keinen Pokal mit nach hause bringen. Und was macht
   der eishungrige Bremer in der Eishockeyhalle des PARADICE? Er kommt da irgenwie "rum". Einer mit
   perfekter Technik, ein anderer fürchtet dauernd an die Bande zu geraten. Andere liegen dazwischen.

   Im YouTube-Kanal von DuoSport gibt es 74 Lektionen, die uns den rechten Umgang mit unseren langen
   Schlittschuhen vermitteln wollen. Das ist natürlich in holländisch. Also Ton aus und nur anschauen. Das
   reicht schon mal. Wer Texte übersetzt haben möchte, kann das mit dem Google-Translator machen lassen.
   "Bocht" heißt z.B. Kurve oder "Afset" bedeutet "Abstoß". Ein "Gevorderen" (ab Lekt. 1) ist ein
   "Fortgeschrittener" und ein "Beginner" (ab Lekt. 25) ein "Anfänger". Viel Spaß und eventuell: "Aha!"

27.10.2013 - Neues, verbessertes Gästebuch
2014_0616_Gaeste_icon.jpg

   Nachdem unser InternetProvider unser altes, ärmliches Gästebuch nicht mehr unterstützt und gelöscht hat,
   haben wir ein neues eingrichtet.
   Es sieht erst einmal besser aus und hat dann auch noch allerhand nützliche Funktionen. z.B. bekommt der
   Webmaster immer eine Nachricht, wenn etwas eingetragen wurde und kann dann sofort reagieren. Wenn
   sich jemand tüchtig verschrieben hat, kann er den Webmaster emailmäßig direkt über die Seite erreichen
   und um Änderung bitten.
   Um Spam-Einträge zu verhindern ist am Ende immer eine Sicherheitsabfrage (Captcha) zu beantworten.
   Wenn die Zahlen und/oder Buchstaben schlecht zu lesen sind, kann man sich mit dem Button rechts
   daneben eine neue Kombination wünschen, bis es dann klappt.
   Es kann noch Dieses und Jenes an dem Gästebuch geändert werden, dafür bitten wir um Anregungen.    


10.02.2012 - Der Webmaster spricht aus Zeitmangel in eigener Sache .
2014_0616_WebMaster_icon.jpg

   Ein Mensch, der aus den Bildern verschiedener Fotokünstler eine zeitlich geordnete Bildfolge erzeugen
   soll, möchte das auch in einer übersichtlichen Zeit schaffen. Dabei hilft ihm die moderne Technik.
   Er benutzt dazu die EXIF-Daten, welche in jedem Bild automatisch und unsichtbar gespeichert werden. Dazu
   gehören auch das Datum und die Uhrzeit. Das klappt aber nur, wenn Datum und Uhrzeit vorher richtig in die
   Kamera eingegeben wurden. Wer das in Zukunft nicht gemacht hat, kann nicht damit rechen, dass
   seine Bilder veröffentlich werden. Verstanden? Sonst bitte nachfragen, am besten vorfragen.

   Zum Einsenden von Bildern, bitte diese eMail verwenden: eisfeldbilder@gmail.com


Was früher war (alte Meldungen), findet ihr unter dem Menüpunkt "Archiv"
Am Mi 1. November 2017 geht's wieder los, im Oval der Eishalle.
2009_1104-Eishalle-160.jpg

      Die Eislaufzeiten sind:.      Mittwoch von 19:00 bis 20:15 in Halle 2
     (Mit Hilfe einer Kontaktperson vom Eisverein oder auch allein durch den
     Haupteingang und dann rechts hinter dem Eissportladen runter in den Keller, dann
     1. Gang rechts und durch die Tür in die Halle 2)


     Samstag von 8:30 bis 9:45 in Halle 1 (durch den rückwärtigen
     Eingang beim südöstlichen Parkplatz, dann freundlich grüßend Halle 2
     halb umrunden und in Halle 1 gehen.)
   .
Freuen wir uns auf ein vorwinterliches Wiedersehen. Wer ausprobieren möchte, ob das Eislaufen mit den langen Schlittschuhen so sein Ding ist, um eisfit zu bleiben, kann als Gast gerne einmal vorbeigerutscht kommen.
Anfänger können sich hier zum ersten Mal auf "Langläufer" wagen. Wer möchte kann sich von alten Eishasen auch passende Tipps geben lassen. Wir haben inzwischen auch einige Paare Langlaufschlittschuhe in verschiedenen Größen, die wir zum Antesten verleihen können. Bei Bedarf bitte aber vorher mit uns Verbindung aufnehmen.
Unsere Hallensaison 2016/2017 endet vermutlich im März 2017. Traditionell lassen wir sie am Mi. vorher nach der Laufzeit, mit einer kurzen, gemütlichen Runde ausklingen
Eissport-Halle PARADICE                                                                              Eissport-Halle PARADICE im Stadtplan.

25.01.2009 - Bilder verkleinern für die Eisvereins-Webseite
2009_0124_verkleinern_icon.jpg    Wir würden uns freuen, wenn nicht immer nur Eis-Bilder aus Brigittes Kamera den Weg auf diese
   Web-Seite finden. Sie kann ja schließlich nicht überall sein wo Eis ist, obwohl sie es wohl gerne möchte.

   Also schickt bitte, am Besten per eMail, Bilder die interessante Eissituationen zeigen, an den Webmaster.
   eisfeldbilder@gmail.com    Wenn's geht, aber bitte nicht in Originalgröße.

   Wie ihr die Bilder passend verkleinern könnt, sowie Programme und Anleitungen dafür, findet ihr unter
   dem Menupunkt "Links". Also: "Auf geht's!"

Was kuckst du?
genbaby.jpg

   Hier spricht die website-nanny über ihr Baby

   Otger ist die website-nanny und pflegt unsere Webseite. Das steht und fällt mit Anregungen, Ratschlägen    und vor allem mit eisrelevanten Berichten, Meldungen und Bildern.
   Da diese Seite ja im Internet steht, gehe ich davon aus, dass eine eMail an mich dafür die beste    Kontaktmöglichkeit ist. Aber es funktionieren natürlich alle anderen Signale auch noch, angefangen bei den    Rauchzeichen. Besonders nicht funktionierende Links, sofort melden!

   Hier ist die eMail-Anschrift:  otgerego{at}gmail.com


Weissensee - Spielplatz der Natur
2007_1129_eismeister.jpg      Dem Eismeister hier mit einem Klick, täglich über die Schulter schauen. Im November 2010 erschien
     in der "Zeit" ein ausführlicher Artikel über den Eismeister Norbert Jank und seine Arbeit am Eis. Das Foto
     "Eisläufer auf dem Weißensee in Österreich" dazu, stammt von unserem Mitglied Brigitte W.

     Über alternativen Elfstedentocht könnt ihr mit holländischen Augen den Wettbewerben entgegenfiebern.
     Auf dieser Seite findet ihr unter "Programma" die Veranstaltungen der diesjährigen ElfStedenTocht und
     während der Veranstaltungen meist auch temporäre Webcams mit der Möglichkeit unter "Uitslagen"
     Rundendaten von Läufern in Echtzeit zu verfolgen und Ergebnisse anzuschauen.

     Eislaufen Weissensee ist die Webseite des "Eislaufverein Weissensee". Sie wurde ebenfalls von Alfred
     Santers Werbeagentur entwickelt. Sie ist speziell auf Meldungen zum Eislaufsport zugeschnitten.

     Hier seht ihr 6 Panorama-WebCams aus dem Weissenseegebiet, wovon 2 aufs Eis zeigen.
     Eine 3.Eis-WebCam blickt von der Südseite der Brücke auf auf den westl. See und eine
     4.Eis-WebCam von Naggler Hof auf das Hotel Ronacher Fels am Nordufer des östl. Sees.
     Von Stockenboi auf das Ostufer kann mit einer 5. WebCam geschaut werden.

     Hier werden die Wetter- und Eisdaten der örtlichen, mobilen Wetterstation angezeigt, welche während der
     "Holländerzeit" von der ZMAG direkt auf dem Eis stationiert wird. Die ZAMG liefert auch eine
     Wettervorhersage für Kärnten.
     Diese Wettervorhersage erlaubt einen Blick in die Zukunft für weitere 4 Tage. Vielleicht ist ja das die
     richtige.
     Mehrmals täglich aktualisierte, gute Wettervorhersagen für jeweils 4 Tage liefert auch "Kachelmann", der
     sich auf die örtliche Wetterstaion in Gatschach stützt.
     Das tun auch die "Norweger", die deshalb eine ebensogute Vorhersage für den Weissensee machen. Über
     "Langtidsvarsel" kommt man zu einer 10-Tagevorhersage.
     Diese gut aufbereitete 10 Tage-Wettervorhersage hat uns Karel van der Voort beigesteuert.

     Weissensee-Kaernten ist eine digitale Zeitung für den Weissensee. Sie enthält Eisberichte, die von
     Alfred Santer aus dem Sportgeschäft "Alpensport" bei der Brücke in Techendorf, mit Bildern und Filmen
     aktuell und eisbegeistert gestaltet werden.

     Hier wirbt der Verkehrsverein Weisssensee mit einem Kurzvideo bei YouTube.